Pfadiheim Uri

Unser Traum wird wahr.
Unterstütze den Innenausbau jetzt mit Geld und deinem handwerklichen Fachknowhow.

Die Bauarbeiten für das erste barrierefreie Urner Pfadiheim sind in vollem Gang. Der Rohbau ist finanziert. Wir brauchen nun jedoch dringend Geld für den barrierefreien Innenausbau und die Infrastruktur. Zudem suchen wir Fachkräfte für den Innenausbau ab April 2020. Infos dazu folgen bald an alle Abteilungen und Ehemaligenvereine per Mail. Fachkräfte und Interessierten melden sich bitte bei christian.imfeld@pfadi-uri.ch. Helfen Sie mit einer Spende mit, damit wir den Innenausbau realisieren und die Umgebung pfadimässig gestalten können.
Ihren Beitrag* können Sie auf folgendes Konto überweisen:

CH55 0078 5001 4160 4769 4

Neubau Pfadiheim Uri

6460 Altdorf

* Unterstützungsbeiträge an den Verein Neubau Pfadiheim Uri können als gemeinnützige Zuwendung bei den Steuern in Abzug gebracht werden

Weshalb lohnt es sich, das Projekt «Neubau Pfadiheim Uri» zu unterstützen? Auf diese Frage wussten die Mitglieder des Bauteams an der Startsitzung mit dem Architekten die passende Antwort:

  • «Ich bin bei diesem Projekt dabei, weil ich von der Pfadi und der Arbeit der jungen Leitenden überzeugt bin. Sie leisten Wochenende für Wochenende und Lager für Lager einen immensen Aufwand für unsere Kinder und Jugendlichen.»
  • «Ich will mit meinem Engagement etwas zurückgeben, denn ich konnte selber enorm von meiner Pfadizeit profitieren und habe dabei viel gelernt und tolle Freundschaften geknüpft.»
  • «Mit dem Pfadiheim Uri schaffen wir die Grundlage für viele weitere Jahre tolle Jugendarbeit in Uri.»

Wir sind uns bewusst, dass die Verwirklichung unseres Traums mit viel Aufwand verbunden sein wird. Wir sind aber bereit, diese Arbeit auf uns zu nehmen und das Projekt Schritt für Schritt voranzutreiben. Nicht zuletzt dank Ihrer Hilfe werden wir es packen und das erste Pfadiheim in Uri bauen. Wir freuen uns über jeden finanziellen Zustupf.

Der Verein «Neubau Pfadiheim Uri» hat einen Traum. Gemeinsam mit allen 7 Urner Pfadi-Abteilungen und somit über 500 Kindern und Jugendlichen sowie unzähligen ehemaligen Pfadis erbauen wir das erste Pfadiheim in Uri: Ein Kompetenzzentrum für Ausbildungskurse, ein barrierefreies Lager- und Kurshaus für Vereine und Schulen sowie Gruppen, welche den Kanton Uri entdecken möchten und ein Zuhause für alle Urner Pfadis.

Modell: Iwan Meyer / Malossi

Foto: Markus Zwyssig / Quatro

Baustart erfolgt – Suche nach Geld und Knowhow läuft weiterhin
 
Nach dem am 15. Dezember rund 65 Personen am symbolischen Spatenstich teilgenommen haben, geht es nun richtig los mit dem Bau des ersten Urner Pfadiheims. Am 13. Januar wurde der Kran gestellt und ein Bagger ist aufgefahren. Die Urner Pfadis unterstützen das Vorhaben dabei wo sie können. Im Vorfeld des Baustarts wurden die Vermessungsarbeiten in Frohnarbeit von Michael Cantoni / Sentri ausgeführt. Im Rahmen der Aktion 72h hat die Pfadi Wilhelm Tell Bürglen eine Skulpur hergestellt, welche sie zugunsten des Pfadiheim verkaufen wird. Die PTA Uri hat zudem am Wochenmarkt Selbstgemachtes mit viel Charme verkauft und dabei Geld für den Liftbau im Pfadiheim gesammelt. Zu guter letzt hat die Pfadi Don Bosco Schattdorf die Baustelle gesäubert, einen Turm für die Baustelleninfowand sowie einen Stammtisch für die Dauer der Bauzeit erstellt. Wir hoffen, dass dieser Stammtisch der Begegnungsort in den nächsten gut 14 Monaten für die Urner Pfadis wird und wir danken euch bereits heute für euer Engagement. Denn für die Realisierung unseres Vorhabens sind wir auf euch alle angewiesen.

Hast du einen handwerklichen Beruf erlernt und möchtest den Bau des Urner Pfadiheims unterstützen? Melde dich jetzt mit Informationen zu deiner Person und deiner Ausbildung bei christian.imfeld@pfadi-uri.ch

Suche nach Geld und Knowhow für Innenausbau

Die Arbeit ist damit jedoch noch lange nicht getan. Der Verein plant, zahlreiche Eigenleistungen im Innenausbau zu erbringen. Dafür sind wir auf der Suche nach zahlreichen Fachkräften. Darüber hinaus sind wir nach wie vor auf der Suche nach finanzieller Unterstützung, um den Innenausbau barrierefrei zu gestalten und den Bedürfnissen der verschiedenen Anspruchsgruppen gerecht zu werden. Sehen sie unten gleich selbst, wofür der Verein aktuell noch Geld sucht:

PfadiheimUri_Inserate Testimonial Weihnachten 2019_Instagram_4[381]
PfadiheimUri_Inserate Testimonial Weihnachten 2019_Instagram_2[379]
PfadiheimUri_Inserate Testimonial Weihnachten 2019_Instagram_3[380]
PfadiheimUri_Inserate Testimonial Weihnachten 2019_Instagram_1[378]

Trägerschaft, Kosten und Wirtschaftlichkeit

Die Trägerschaft des zu bauenden Pfadiheims ist der Verein «Neubau Pfadiheim Uri», hinter dem der Kantonalverband Pfadi Uri, sämtliche Urner Pfadiabteilungen sowie namhafte Persönlichkeiten stehen.

Kosten

Die Kosten für den Neubau werden mit ca. CHF 1.3-1.4 Mio. veranschlagt

Weiterführende Informationen 

Briggeler Pfadiheim

Christian Imfeld v/o Briggeler

Präsident Verein <Neubau Pfadiheim Uri> 

Mitglied der Geschäftsleitung Pfadibewegung Schweiz

Email: christian.imfeld@pfadi-uri.ch

Tutti Pfadiheim

Othmar Arnold v/o Tutti

Kassier

Email: othmar.arnold@pfadi-uri.ch

Grepper Marco Pfadiheim

Marco Grepper v/o Grepper

Bauchef

Email: marco.grepper@pfadi-uri.ch

Urs Janett Pfadiheim

Urs Janett v/o Quak

Regierungsrat

Sponsoring

Email: urs.janett@pfadi-uri.ch

Christian Imfeld v/o Briggeler

Präsident Verein <Neubau Pfadiheim Uri> 

Mitglied der Geschäftsleitung Pfadibewegung Schweiz

Email: christian.imfeld@pfadi-uri.ch

Othmar Arnold v/o Tutti

Kassier

Email: othmar.arnold@pfadi-uri.ch

Marco Grepper v/o Grepper

Bauchef

Email: marco.grepper@pfadi-uri.ch

Urs Janett v/o Quak

Regierungsrat

Sponsoring

Email: urs.janett@pfadi-uri.ch